Blasorchester des Kreismusikverbandes Kaiserslautern e.V.

 

Das Blasorchester des Kreismusikverbandes Kaiserslautern e.V. wurde, nachdem das Jugendblasorchester des Kreismusikverbandes Kaiserslautern e.V. im Oktober 1998 aus personellen Gründen aufgegeben wurde, im November 1999 ins Leben gerufen.

Nach nur zwei Proben stellte sich das Orchester erstmals anlässlich des Neujahrskonzertes 2000 des Kreismusikverbandes Kaiserslautern e.V. unter der Leitung des Kreisdirigenten Bernd Jörg in der Öffentlichkeit im Bürgerhaus Weilerbach vor.

Ein weiterer Auftritt erfolgte anlässlich des Tages des Kreismusikverbandes auf der Landesgartenschau am 06.08.2000.

Das Neujahrskonzert 2001 im Haus des Bürgers in Ramstein-Miesenbach erfreute das Publikum mit einem Streifzug durch die Welt der Blasmusik. Im weiteren Programm stellte sich das Jugendblasorchester des Musikvereins Reichenbach unter der Leitung von Michael Gras musikalisch vor.

Ein weiterer Auftritt war am 09.06.2001 beim Nato-Musikfestival in Kaiserslautern auf dem Betzenberg. Absoluter Höhepunkt war der Workshop am 27.+28.11.2001 mit dem renommierten holländischen Komponisten und Dirigenten Kees Vlak in Bruchmühlbach. Fast 70 MusikerInnen nahmen an dieser Fortbildung teil.

Am 19.+20.01.2002 traf man sich in „derselben“ Besetzung wieder mit Kees Vlak im kath. Pfarrheim in Kindsbach, um das 3. Neujahrskonzert am 20.01.2002 im Ramsteiner „Haus des Bürgers“ vorzubereiten. Das Programm bestand aus Kompositionen von Kees Vlak. Höhepunkt war die Aufführung des Werkes „The Titanic Story“ mit dem Sänger Christoph Müller-Nieland. Ebenfalls dabei das Jugendorchester des Musikvereins Rodenbach unter der Leitung von Alfred Scherer.

Am 09.06.2002 fand ein Konzert im Zweibrücker Rosengarten zusammen mit dem Blasorchester der Kreismusikschule Südwestpfalz vor einem großen Publikum statt. Vom 18.–20.10.2002 hatten wir zu unserem Workshop Landeskapellmeister Gottfried Veit aus Bozen zu Gast, der auch den Workshop am 01.+02.02.2003 leitete. Am 02.02.2003 fand das Neujahrskonzert, diesmal in der Stadthalle Landstuhl, unter seiner Leitung mit ca.60 MusikerInnen vor etwa 450 Besuchern statt. Zu Gast war das Jugendorchester Kottweiler-Schwanden/Kirchmohr unter der Leitung von Fritz Walther.

Am 27.04.03 spielte das Orchester auf der Gartenschau in Kaiserslautern und am 25.05.03 im Volkspark Kaiserslautern.

Im Oktober 2003 traf man sich zu einem Workshop mit Freek Mestrini. Vom 10.–12.10.03 wurde Literatur für das Neujahrskonzert 2004 erarbeitet. Der Folgeworkshop fand am 31. Januar und 1. Februar 2004 mit dem Neujahrskonzert als Abschuss statt.

Am 16.5.2004 spielte das Orchester auf dem Gelände der Gartenschau.

Die Arbeitsphasen vom 19.-21.11.2004 und am 29.+30.01.2005 leitete der Komponist und Arrangeur Kurt Gäble - Komponist des Musicals „Freude“. Das 6. Neujahrskonzert im „Haus des Bürgers“ in Ramstein-Miesenbach fand als Abschluss dieser Arbeitsphase am 30.01.2005 statt. Selbstverständlich dirigierte Kurt Gäble.

Das „Sommerkonzert“ 2005 wurde am 29.05. im Volkspark Kaiserslautern von einem großen Publikum dankbar angenommen.

Besonderheit im Jahre 2005 war ein zusätzlicher Workshop für böhmisch mährische Blasmusik vom 30.9.-03.10.05 in Kindsbach mit 30 MusikerInnen unter der Leitung von Freek Mestrini.

Die erarbeiteten Ergebnisse dieser schönen Veranstaltung wurden in zwei Abschlusskonzerten am 02.10.05 im „Haus des Bürgers“ in Ramstein-Miesenbach und am 03.10.05 in einem sehr gut besuchten Konzert im „Haus des Gastes“ in Dahn präsentiert.

Für die Arbeitsphase 2005/2006 vom 18.-20.11.2005 und vom 21.-22.01.2006 konnte der berühmte holländische Komponist und Arrangeur Jakob de Haan gewonnen werden.

Beim 7. Neujahrskonzert, wieder in Ramstein-Miesenbach, spielte das 2004 ins Leben gerufene Kreisjugendorchester des Landkreises Kaiserslautern unter der Leitung von Daniel Edinger den ersten Teil der Veranstaltung. Ein gelungenes Debüt!

Auch 2006 gab es wieder einen „Sommerauftritt“: Das Kreisjugendorchester und das Blasorchester des KMV KL musizierten gemeinsam am 10.06.06 im Rosengarten in Zweibrücken.

Die Workshops 2006/2007 fanden vom 24.-26.11.06 und 20.-21.01.2007 im Pfarrheim in Kindsbach statt. Das 8. Neujahrskonzert am 21.01.07 im „Haus des Bürgers“ in Ramstein-Miesenbach war wieder ein großer Erfolg. Wegen der Verabschiedung „unseres Vizepräsidenten“ Alois Geiser waren viele Vorstandsmitglieder des LMV RLP anwesend, die ihre Begeisterung zum Ausdruck brachten. Die Leitung hatte wieder ein Holländer, Peter Kleine Schaars.

Für den nächsten Workshop hatten wir einen Engländer engagiert: Philip Sparke. Wir waren sehr gespannt auf die Zusammenarbeit und wurden nicht enttäuscht. Das Orchester hatte sehr viele GastmusikerInnen bei den Workshops vom 23.-25.11.07 und 09.+10.02.2008. Zum Neujahrskonzert musste für die fast 100 MusikerInnen die Bühne im Ramsteiner Haus des Bürgers vergrößert werden.

Ein Konzert im Volkspark Kaiserslautern mit dem Jugendblasorchester fand am 25.05.2008 statt. Ein weiterer Auftritt folgte anlässlich des 125 jährigen Jubiläums des MV Mackenbach am 09.06.08.

Der Workshop 2008/2009, wieder mit Freek Mestrini, fand vom 21.-23.11.2008 und am 24.+25.01.2009 im kath. Pfarrheim in Kindsbach statt.

Das Konzert am 25.01.09.war wieder sehr schön. Diesmal ohne das Jugendblasorchester, das am 15.3.09 sein eigenes Konzert in Mackenbach veranstaltete.

Der Workshop 2009/2010 fand wieder in Kindsbach mit dem belgischen Komponisten Jan van der Roost an den Terminen 20.-22.11.09 und 30.+31.01.10 statt. Das Neujahrskonzert am 31.01.10 war wieder in Ramstein-Miesenbach im Haus des Bürgers.

Der nächste Gast-Dirigent war Walter Ratzek vom Musikkorps der Bundeswehr. Der Workshop fand vom 20-22.11.10 und vom 21.-23.01.11 an den gewohnten Orten in Kindsbach und Ramstein-Miesenbach statt. Das 12. Neujahrskonzert war am 23.01.11 um 17 Uhr im Haus des Bürgers in Ramstein-Miesenbach.

Walter Ratzek´s Arbeit wurde von den Musikerinnen und Musikern so begeistert aufgenommen, dass sich die Vorstandschaft des KMV KL entschloss, ihn für den nächsten Workshop wieder zu verpflichten. Mit Rücksicht auf die Termine des vielbeschäftigten Dirigenten, konnten die Workshoptermine 19.+20.11.11 und 27.+28.01.12 in Kindsbach vereinbart werden. Das 13. Neujahrskonzert fand am 4.2.12 um 20 Uhr statt.

Für den nächsten Workshop 27.+28.10.12 und vom 25.-27.01.13 in Kindsbach und Ramstein-Miesenbach, mit dem Neujahrskonzert am 27.10.13 um 17 Uhr im Haus des Bürgers in Ramstein-Miesenbach konnte mit Isabelle Ruf-Weber aus der Schweiz erstmals eine Frau gewonnen werden. Wir lernten dankbar, eine hervorragende Orchesterpädagogin kennen.

Am 23.+24.11.13 durften wir Otto M. Schwarz aus Österreich als Dozenten begrüßen. Viele Inspirationen, Bilder und wunderbare Musik bescherten uns einen erstklassigen Workshop mit einem tollen, weitgereisten Komponisten und Dirigenten. Super war´s! Leider fiel der Workshop vom 17.-19.01.14 und das Konzert am 19.01.14 um 17 Uhr in Ramstein-Miesenbach, Haus des Bürgers wegen seiner Erkrankung aus. Deshalb freuten wir uns, auf die nächsten Workshops wieder mit ihm am 22.+23.11.14 in Kindsbach und vom 23.-25.01.15. Das Konzert mit der Uraufführung des Konzertmarsches "Skyliner" (vom KMV KL bei Otto in Auftrag gegeben), fand dann am 25.01.15 um 17 Uhr in Ramstein-Miesenbach (Haus des Bürgers) statt. Ein großer Erfolg! Vielleicht sehen wir uns wieder Otto?

In mehreren Sitzungen wurde über ein neues Konzept für Workshop und Neujahrskonzert nachgedacht. Mit dem Resultat, dass der November Workshop eintägig wurde. Diesesmal mit Stefan Barth am 14.11.15 in Kindsbach. Er ist bekannt als Gastdirigent des LJBO und durch die Sommerkurse des LMV. Auch bei uns war er schon als Dozent für den Holzbläserworkshop. Am 22. und 23 1.16 fand dann der Workshop als Vorbereitung für das Neujahrskonzert am 24.1.16 um 15 Uhr im Haus des Bürgers in Ramstein-Miesenbach statt. Die erste Hälfte des Konzertes bestritt mit großem Erfolg die „Rockband“ aus Reichenbach-Steegen unter der Leitung von Ulrike Müller.

Für 2017 laufen Planungen: es wird aber wohl kein Neujahrskonzert mehr geben. Informationen folgen.